Das Wassertor in Isny war 500 Jahre lang ein Gefängsnisturm. Im untersten Kerker haben sich die Graffiti der Gefangenen erhalten. Die älteste Wandkritzelei stammt aus dem Jahr 1492, die letzten Übeltäter saßen hier während des Ersten Weltkriegs ein.

Auf den vier Stockwerken ist ein Museum eingerichtet, das die Geschichte der Feuerwehr, die Wintersportgeschichte, eine Schuhmacherei und ganz oben die Türmerwohnung beherbergt. Die Aussicht auf die Stadt und die umgebende Landschaft lohnt den Aufstieg.

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober

Zu besichtigen im Rahmen der öffentlichen Führung jeden Samstag, 14 Uhr

oder nach Vereinbarung

Eintritt 3 EUR, ermäßigt 2 EUR