Ausblick: der kleine Eugen – eine fantasievolle Kindheit

Ausstellung und Aktionen ab 21. Juli 2018

Mehr erfahren

Appretur Isny hautnah

Das Projekt „Panorama-Partner“ der Städtischen Museen Isny hat dieses Jahr auch zur Mitmach-Aktion „Mein Isny“ eingeladen. Schulkassen, Kindergärten und interessierte Gruppen besuchten dabei zum einen die Ausstellung „Isny von oben“ im Rathaus.

Zum anderen führt Katharina Briechle-Schubert als fachkundige Stadtführerin durch Isny, um über bestimmte Gebäude und Orte in der historischen Altstadt zu erzählen.

„Wir sind kreuz und quer durch die Stadt gezogen, um Isny kennen zu lernen“ erzählt Briechle-Schubert, „passend zum Thema der Ausstellung sind wir auf Türme gestiegen, um Isny auch mit eigenen Augen von oben zu erleben“.

Weiterlesen

Gipfelspielwiese mit Panorama-Postkarten – Programm mit Aussicht

Der Schwarze Grat, die „Aussichtsterrasse des württembergischen Allgäus“, wird dieses Jahr am Pfingstmontag, 21. Mai, gebührend gefeiert: Die kinderfreundliche Gipfelwiese auf dem beliebten Aussichtsberg bietet an diesem Tag Wander-, Natur- und Kunstfreunden ein ungewöhnliches Programm.

Wer sich über die Tobel, durch die Wälder, über die Alpwiesen oder über die Kurzstrecke auf zum Aussichtsturm macht, trifft oben nicht nur auf ein atemberaubendes Panorama, sondern auch auf eine ungewöhnliche Outdoor-Ausstellung. „Der Künstler Eugen Felle hat hier vor über 100 Jahren viel gezeichnet – und damit einen Grundstein für den Fremdenverkehr im Allgäu gelegt“, erzählt Ursula Winkler, die für die Isnyer Museen ein großes Projekt über die Vogelschau-Perspektive leitet, das von der Bundeskulturstiftung im Fonds Stadtgefährten gefördert wird.

Für den Pfingstwandertag zum Schwarzen Grat hat sie aus den Motiven von Eugen Felle riesige Postkarten mit ungewöhnlichen Ansichten des Gebiets anfertigen lassen. Arrangiert rund um den Aussichtsturm lassen sich die Österreichischen und die Schweizer Alpen, der Bodensee und die Allgäuer Alpen genau studieren. Dabei wird schnell klar: Früher sah es hier ein bisschen anders aus. Da war das Gebiet rund um den Schwarzen Grat noch ein Geheimtipp. Heute sind vielseitige Wander- und Spazierwege für Wanderer und Radfahrer gut gekennzeichnet, der Aussichtsturm ist öffentlich, viele Waldstücke aufgeforstet und weitgehend unberührt.

Jürgen Tischer vom Schwäbischen Albverein weiß sofort, warum sich der bekannte Postkartenmaler gerade hier oben so wohl gefühlt hat: „Man sieht extrem viel – ohne, dass man weit in die Berge fahren muss.“ Aus Liebe zur Adelegg organisieren die Isnyer Kirchen seit über 30 Jahren immer am Pfingstmontag einen Berggottesdienst mit Begleitung des Posaunenchors am Aussichtsturm. Dieses Jahr bietet der Panoramawandertag neben zwei geführten Touren mit Panorama-Stopps auch einen Shuttle-Bus, Aktionen am Gipfel und Gespräche zur Geschichte des Höhenzugs im Kreuzthal an.

Weiterlesen

Ferienprogramm Panorama_Partner für Kinder und Jugendliche

Für Kids ab 8 Jahre, interessant auch für Jugendliche!

Das Museum Isny besucht mit einem Ferienprogramm die Teilorte von Isny: Rohrdorf, Großholzleute, Neutrauchburg, Beuren und Isny. Betreut von den Kursonauten und von der Kunstschule Sauterleute können Kinder und Jugendliche die Kultur ihrer Heimat spielerisch entdecken. Organisiert wird das Angebot im Projekt Panorama_Partner, gefördert im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes. Die kostenlosen Angebote in Rohrdorf, Großholzleute und Neutrauchburg sind jeweils zweitägig, in Beuren und in Isny jeweils eintägig.

Hier entlang zu den Details und zur Anmeldung

oder:

Anmeldung für alle Angebote
Panorama_Partner
info@panorama-partner-isny.de
Tel. +49 831 69718902 – Anrufbeantworter (Rückruf kommt)

Skizzenbücher der Kinder in der Ausstellung Isny von oben

Über 100 Schüler waren schon in der Ausstellung „Isny von oben“ zu Gast.
Ein Teil ihrer Skizzenbücher sind während der Osterferien in der Vitrine im Rathaus zu sehen.

Facebook-Beitrag Panorama_Partner

 

 

… 1, 2, 3 … Bühne frei! Theatertage: Kinder spielen Stadtgeschichte in Isny – Entdeckungsreise auf den Spuren von Eugen Felle

Panorama_Partner Isny: Kinder, Kunst und Stadtansichten

Raus aus dem Schulhaus, rein in die Heimatkunde: Im Rahmen des Projekts „Panorama-Partner“ treffen sich jeden Donnerstag 15 Isnyer Grundschüler in der ehemaligen Zunftstube und gestalten ihre Stadtansichten. „Die Kinder sollen Isny beobachten und sich mit der Stadt befassen“, sagt Elisabeth Sauterleute, die Leiterin der gleichnamigen Kunstschule in Leutkirch, die den Kindern den Raum und das Material bietet für ihre ganz individuellen Ideen – ohne Schranken im Kopf und genaue Vorgaben.

„Hier kommen lauter unterschiedliche Köpfe zusammen und denken gemeinsam quer“, erklärt ihre Kollegin und Tochter Eva Sauterleute das Ziel ihrer täglichen Arbeit und der kreativen Aktion in Isny. Die ausgebildete Gymnasiallehrerin im Fach Bildende Kunst vermittelt vor allem eins: einen unendlichen Spaß am Gestalten. Gekonnt tackert sie Leinwände fest, erklärt unermüdlich Farbpigmente, macht den Kindern Mut, die bunten Kleckse einfach zu verreiben – mit den Fingern. Heraus kommen lauter Flecken. Mal düster und klein, mal kräftig und grell. Ist das Kunst? „Genau das. Es ist für jeden etwas anderes. Die einen stört es, wenn die Farbe ineinanderläuft. Die anderen finden es wunderschön.“ Weiterlesen

Theaterworkshop für Kinder und Jugendliche am 14.2. und 15.2.2018 in Isny

Kompakt-Theaterworkshop für Kinder und Jugendliche ab acht Jahre. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr soll an zwei Tagen ein Mini-Stück entstehen, das sich um Isnys Stadtgeschichte und das Leben des Postkartenmalers Eugen Felle dreht. Die Leitung übernimmt Regiseurin und Theaterpädagogin Ute Dittmar. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis zum 2. Februar und Info zum Theaterworkshop unter info@panorama-partner-isny.de oder unter 0160 5020900. Spielort ist die alte Zunftstube am Museum am Mühlturm.
Mitzubringen sind bequeme Kleidung, leichte Schuhe und Vesper. Getränke werden gestellt.

Frohes neues Jahr! Schwäbischer Albverein beginnt das Jahr auf den Spuren von Eugen Felle

Neujahrswanderung mit dem Schwäbischen Albverein auf den Spuren von Eugen Felle in Isny