Panorama_Partner Isny im bundesweiten Netzwerk – anregender Austausch in Halle/Saale bei der Kulturstiftung des Bundes

Bei einem Netzwerktreffen zum Thema „Zukunft Stadtmuseum!?“ der Kulturstiftung des Bundes präsentierten Vertreterinnen aus Isny das Projekt „Panorama_Partner“. Am Sitz der Stiftung in Halle an der Saale kamen die 20 deutschen Museen zusammen, die bislang im Förderfonds „Stadtgefährten“ beteiligt sind. Aus Baden-Württemberg waren Freiburg, Tübingen, Ludwigsburg und Isny vertreten. Für das südlichste Projekt stellten Museumsleiterin Ute Seibold, Projektleiterin Ursula Winkler und Pressereferentin Stefanie Böck vor, welche Potenziale in „Panorama_Partner“ stecken. Carl Philipp Nies von der Bundeskulturstiftung freute sich über den lebhaften Austausch und sorgte für reichlich anregende Begegnung auf hohem Niveau. In Vorträgen und Workshops teilten die rund 50 Experten aus den anderen Stadtmuseen ihre Ideen und Erfahrungen und sammelten gleichzeitig neue Inspiration für die tägliche Museumsarbeit. Ute Seibold fasst ihre Erfahrung so zusammen: „Gerade der gemeinsame Workshop ‚Zukunftsdesign – das Stadtmuseum von morgen gestalten‘ wird sicherlich bei der Konzeption für das neue Museum Isny Eingang finden.“